Über uns

Die Jüdische Gemeinde Michelsberg versteht sich als eine multigenerative und vielfältige  Jüdische  Einheitsgemeinde,  die  ALLE  Strömungen  des Judentums anerkennt und ein dauerhaftes Zuhause u.a. den Vatersjuden bietet, in dem die Prinzipien des progressiven Judentums umgesetzt werden.

Unsere grundlegenden Prinzipien:

Die Jüdische Gemeinde Michelsberg versteht die Anerkennung der Vatersjuden als vollwertige und gleichberechtigte Juden, den demokratischen Prozess, den pluralistischen Ansatz sowie die Gleichberechtigung der Frauen und Männer unabhängig davon, welche sexuelle Identität sie haben, als unverrückbare Prinzipien der Gemeinde. Diese sind nicht verhandelbar.  
Das gesamte Vorgehen des Vereins orientiert sich an diesen grundlegenden Prinzipien.

  1. Förderung des pluralistischen Ansatzes innerhalb des Judentums
  2. Anerkennung der Vatersjuden als vollwertige und gleichberechtigte Juden
  3. Gleichberechtigung von Frauen und Männern, unabhängig davon, welche sexuelle Identität sie haben (in allen Bereichen der Religion, Kultur und Bildung)
  4. Integration der Juden in die Gesellschaft Wiesbadens und über die Grenzen Wiesbadens hinaus
  5. Förderung des demokratischen Prozesses in allen Bereichen
  6. Anpassung der Religion an die Herausforderungen der Gegenwart

Unsere Ziele: 

  1. Das “Jüdisch sein” im Sinne des progressiven Judentums zu fördern. 
  1. Den jungen Menschen des jüdischen Glaubens zu helfen, ihr eigenes Konzept des Judentums durch die Handlungsorientierung entwickeln zu können.
  1. Das progressive Judentum für die Bevölkerung von Wiesbaden, Mainz und im Rhein-Main-Kreis zu repräsentieren.
  1. Durch die Öffentlichkeitsarbeit sowie durch die Zusammenarbeit mit den Schulen, den christlichen, muslimischen und weiteren religions- und Kulturgemeinschaften wechselseitiges Verständnis und freundschaftliche Beziehungen zu fördern und gemeinsam gegen Antisemitismus vorzugehen.

Unsere Pläne: 

  1. Organisation der Angebote in den Bereichen der progressiven jüdischen Religion, Kultur, Bildung, Soziales und Sport, die für die Vertreter unterschiedlicher Religionen und Kulturen zur Verfügung stehen, um im ständigen Austausch und offenen Dialog mit diesen zu sein und dadurch die interkulturelle Kompetenz der Gemeindemitglieder und der Vertreter der anderen Kulturen und Religionen zu fördern.
  1. Organisation eines progressiven jüdischen Kindergartens und einer progressiven jüdischen Schule, in denen Vertreter aller Religionen und Kulturen aufgenommen werden.

Wir freuen uns auf Sie und hoffen auf Ihre Unterstützung!